Der Weg in meine Mitte geht durch den Schmerz. Ich kann ihn nicht verdrängen oder ignorieren. Er ist immer da. Doch meistens versteckt er sich.

Ganz plötzlich kann er wieder hervorkommen. Zögerlich reiche ich ihm die Hand. Zunächst ist er verwirrt, dass ich dieses Mal nicht davonlaufe. Wir gehen ein Stück miteinander.

Ich lade ihn ein, in mein Herz zu kommen. Dort ruhen wir ein wenig und betrachten die schöne Landschaft. Am Ufer des Flusses lassen wir uns nieder. Das Geräusch des Wassers entspannt uns.

Dann ist es Zeit, zu gehen. Ich umarme den Schmerz zum Abschied. Er möchte gerne bleiben, weil er in meinem Herzen zur Ruhe kommt. Gerne erfülle ich ihm diesen Wunsch.

Auf meiner Rückreise merke ich, dass sich etwas in mir verändert hat. Indem ich ihm Zuwendung schenkte, hat der Schmerz seinen Schrecken verloren.

Hin und wieder meldet er sich noch. Dann besuche ich ihn wieder in meinem Herzen am Fluss. Ich lege den Arm um ihn und wir betrachten das Fließen des Wassers.

 

Acryl auf Leinwand 40 x 30 x 1,7 cm  (leichte Farbabweichungen zum Original sind möglich)
130,00 Euro
(inkl. gesetzl. MwSt – innerhalb Deutschlands versandkostenfrei)

 

Möchtest du bestellen, klicke hier: