Als mich der Traum verließ, konnte ich ihn noch lange spüren. Da war ein Fest mit Freunden. Wir lachten und sangen Lieder. Nach dem Aufwachen ging das Fest noch in mir weiter. Doch langsam verblasste die Freude und das Singen. Ich würde so gerne weiterträumen!

Aber halt, vielleicht ist es ganz anders. Könnte es sein, dass ich jetzt gerade träume und der Traum war die Wirklichkeit? Wer kann das mit Gewissheit sagen?

Mein ganzes Leben ist vielleicht ein Traum. Und wenn ich meine zu träumen, bin ich ganz wach. Diese Möglichkeit könnte mich mutiger machen. Ich kann die Freiheit darin fühlen.

Wenn ich durch das Tor des Sterbens gegangen bin, werde ich es erfahren. Doch bis dahin kann ich aus meinem Leben einen Traum erschaffen, in dem ich beginne so zu leben, wie ich es mir immer erträumt habe.

Doch wenn ich mich irre? Dann hatte ich wenigstens ein traumhaftes Leben.

 

Acryl auf Leinwand 40 x 30 x 1,7 cm  (leichte Farbabweichungen zum Original sind möglich)
130,00 Euro
(inkl. gesetzl. MwSt – innerhalb Deutschlands versandkostenfrei)

 

Möchtest du bestellen, klicke hier: